xxx fusion

Gibt es androgyne Fl?ºssigkeiten ‚Äì Liquide, die weibliche und m?§nnliche
Merkmale vereinigen? Hatte die Ursuppe ein geschlechtliche Orientierung?
Sind Sekrete das Fundament f?ºr Mann und Frau und alles dazwischen?

Die ¬†naturwissenschaftliche, gesellschaftliche und spielerische Auseinandersetzung mit diesen Fragen wird w?§hrend des workshops in verschiedenen Phasen erfolgen. Recherche: anatomische, biologische und chemische Grundlagen zum Austausch von (genetischem) Material zweier oder mehrerer Individuen. Prototyping: Konzeption und Entwurf von Wesen (Puppen), die ?ºber neuartige und kreative Interfaces verf?ºgen. Dokumentation: Infografiken vermitteln die technischen Prozesse des Austauschs w?§hrend Fotografien im ??ffentlichen Raum den gesellschaftlichen Kontext zeigen. Am Ende werden alle Ergebnisse zu einer Ausgabe des Magazins zusammengefasst.